Installation von Vinylböden

Vinylboden nachhaltig verlegen

bis Johann Dück auf Apr 09, 2024

Tipps für Klebevinyl

Wenn du dich daran machst, Vinylboden zu verlegen, ist es entscheidend, den richtigen Untergrund zu wählen und diesen sorgfältig vorzubereiten. In diesem Blogbeitrag erfährst du, welche Untergründe sich für die Anwendung von Klebevinyl eignen, erhältst Expertentipps zur Untergrundvorbereitung und einen Überblick über wichtige Umweltzertifikate im Zusammenhang mit Klebevinyl.

Die Wahl des richtigen Untergrundes

Bevor du mit dem Verlegen deines Vinylbodens beginnst, musst du sicherstellen, dass der Untergrund geeignet ist. Klebevinyl ist ideal für glatte und ebene Untergründe wie Beton, Estrich oder Fliesen. Es ist wichtig, dass der Boden frei von Unebenheiten, Schmutz und Staub ist, um eine optimale Haftung des Vinyls zu gewährleisten. Sollte der Untergrund uneben sein, empfehle ich dir, ihn vorab auszugleichen, um ein perfektes Verlegeergebnis zu erzielen.

Die richtige Vorbereitung des Untergrunds

Vor dem Verlegen ist es ratsam, den Untergrund gründlich zu reinigen und trocknen zu lassen. Entferne alte Beläge wie Teppiche oder Klebereste, um eine saubere Oberfläche zu schaffen. Ein trockener, sauberer und staubfreier Untergrund ist entscheidend für eine dauerhafte Haftung des Vinyls. Eine sorgfältige Vorbereitung des Untergrunds ist der Schlüssel zu einem perfekten Verlegeergebnis und einer langen Haltbarkeit des Bodenbelags.

Überprüfung des Feuchtigkeitsgehalts

Vor dem Verlegen des Klebevinyls solltest du den Feuchtigkeitsgehalt des Untergrunds überprüfen, da ein zu hoher Feuchtigkeitsgehalt langfristig zu Schäden führen kann. Verwende dazu einen Feuchtigkeitsmesser, um sicherzustellen, dass der Untergrund trocken genug ist. Bei Bedarf kannst du eine Feuchtigkeitssperre verwenden, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.

So verlegst Du Klebevinyl

Das Verlegen von Klebevinyl ist in der Regel relativ einfach. Achte immer darauf, die Verlegeanleitung des Herstellers zu beachten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Beginne in einer Ecke des Raumes und arbeite dich Stück für Stück voran. Drücke das Vinyl fest auf den Untergrund, um eine gute Haftung sicherzustellen. Verwende ein Cuttermesser, um das Vinyl zuzuschneiden und an die Raumkanten anzupassen. Achte darauf, dass die Bahnen sauber aneinanderstoßen, um ein einheitliches Gesamtbild zu gewährleisten.

Abschlussarbeiten und Pflegehinweise

Nachdem du dein Klebevinyl verlegt hast, solltest du die Abschlussarbeiten sorgfältig durchführen. Verschließe offene Ränder mit geeigneten Profilen und prüfe die Verlegung auf Unebenheiten oder Luftblasen. Befolge die Pflegehinweise des Herstellers, um die Schönheit deines Vinylbodens langfristig zu erhalten. Regelmäßiges Reinigen und Pflegen sorgt dafür, dass dein Bodenbelag auch nach Jahren noch wie neu aussieht.

Tipps zur Pflege und Reinigung – Langfristige Schönheit erhalten

Regelmäßige Pflege und Reinigung sind entscheidend, um die Schönheit deines Vinylbodens langfristig zu erhalten. Vermeide dabei aggressive Chemikalien und setze auf schonende Reinigungsmittel.

Vinylböden und Umweltschutz

Beim Verlegen von Vinylboden kannst du auch auf Nachhaltigkeit achten. Allein durch ihre Langlebigkeit sind Vinylböden schon eine perfekte Möglichkeit, einen schönen Boden zu finden und der Umwelt dabei möglichst wenig zu schaden. Hier sind weitere Aspekte, die Du bei Vinylboden beachten kannst: 


Beim Kauf von Vinylboden mit Blick auf den Umweltschutz gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Hier sind einige Hinweise, die dir helfen können:


  • Zertifizierungen prüfen: Wähle  Vinylboden, der Umweltzertifizierungen wie das Blaue Engel-Label, das EU Ecolabel oder den Forest Stewardship Council (FSC) besitzt. Anhand dieser Siegel kannst Du sehen, ob bestimmte Umweltschutzstandards erfüllt werden
  • Recyclingfähigkeit: Achte darauf, ob der Vinylboden recycelbar ist. Einige Hersteller bieten Programme zur Rücknahme und Wiederverwertung von altem Vinylboden an.
  • Emissionsarm: Wähle einen Vinylboden mit möglichst geringen Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs). Diese können die Luftqualität in deinem Zuhause beeinträchtigen und auch die Umwelt belasten. Bei den Vinylböden in unserem Shop kannst Du beruhigt sein. Unsere Produkte sind weit unterhalb der Grenzwerte.
  • Nachhaltige Materialien: Suche nach Vinylboden, der aus recycelten Materialien hergestellt wurde oder nachhaltige Inhaltsstoffe verwendet. Einige Hersteller bieten Vinylböden an, die einen hohen Anteil an recycelten Materialien enthalten oder aus nachhaltig bewirtschafteten Quellen stammen. Solche findest Du auch bei uns. Mehr als Dreiviertel unseres Sortiments stammt direkt aus Deutschland.
  • Langlebigkeit: Entscheide dich für einen Vinylboden, der langlebig ist. Alles, was Du erst spät ersetzen musst, spart nicht nur Geld, sondern auch Rohstoffe.
  • Energieeffizienz: Berücksichtige die Energieeffizienz bei der Herstellung und dem Transport des Vinylbodens. Produkte, die näher an deinem Standort hergestellt werden oder aus energieeffizienten Produktionsprozessen stammen, sind oft umweltfreundlicher. 
  • Abfallminimierung: Suche nach Herstellern, die möglichst wenig Abfall produzieren und gegebenenfalls Recyclingprogramme für Verpackungsmaterialien anbieten.

Mit diesen Hinweisen und unseren Tipps zu einer nachhaltigen Installation kannst Du deinen Teil dazu beitragen, dass dein Vinylboden nur einen geringen Einfluss auf die Umwelt nimmt. 

Durch eine sorgfältige Vorbereitung, die Wahl nachhaltiger Produkte und eine regelmäßige Pflege kannst du sicherstellen, dass dein Vinylboden lange schön und strapazierfähig bleibt. Folge den Expertentipps und profitiere von einem nachhaltigen und ästhetisch ansprechenden Ergebnis.